Zutaten: 500 g getrocknete Bohnen (oder frische Bohnen zum enthülsen), 1 Kleine Tomate, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine zwiebel, 1 gemischter bund Petersilie, Basilikum und sellerie, 200g. Geschälte Tomaten, Basilikum, Knoblauch, Oivenöl, Peperoncino oder Pefferöl, gekochate schweineschwarte (alternativ auch Speck oder Bauchspeck), Salz zum abschmecken.

Verfahren: Die Bohnene mindestens über nach in lauwarmem wasser einweichen. Wasser abgießen und mit frischem Wasser ohne Salz bei gleichmäßiger Hitze solange kochen, bis die bohnen weich sind.
Die knoblauchzehe in einem terradottatopf anbraten, nach dem anbraten entfernen und anschließend die tomaten, die Gewürze, die schweinescwart und etwas salz hinzufügen.
Die mischung eindicken lassen den gewürzbund entfernen und sum schluss die gekochten bognen beifügen.
Bei Bedard etwas wasser hinzufügen, wobei jedoch darauf zu achten ist, dass die mischung nicht zu flüssig wird.
Mit Pfefferöl und Salz abschmecken. Die suppe kann mit gerösteten Weißbrotscheiben oder gerösteten harte Brot serviert weden. Nach belieben können der Bohnensuppe noch Nudel beigefügt werden (idela geeignet sind kurze Röhrennudeln: 40 g/ Person), die im gesalzenen Bohnenwasser bissfest gekocht werden. Bohnen mit den fertigen Nudeln vermischen und heiß servieren.
Guten appetit