Zutaten: 400 g Bohnen, Knoblaluch, Zwiebel, Tomate, Petersilie. Für die Sauce: 500 g Tomatenpüree, 300 g grobe Bratwurst (salsiccia), Zwiebel, Olivenöl, Rotwein, Salz zum Abschmecken.

Zubereitung: für die Bohnensuppe eignen sich am besten dicke Bohnen, die in Kalabrien auch, “Pappalluni”, genannt werden. Die Bohnen über Nacht in lauwarmen Wasser einweichen.
Wasser abgießen und mit frischem Wasser ohne Salz unter Zugabe der Gewürze solange kochen, bis die Bohnen weich sind.
In der Zwischenzeit die Bratwurst mit etwas Wasser in einer Pfanne kochen, bis das überschüssige Fett austritt.
Das Wasser abgießen und die in grobe Stücke geschittene Bratwurst mit der fein gehackten Zwiebel und einem Esslöffel Olivenöl anbraten, mit Rotwein ablöschen und zum Schluss das Tomatenpüree beigeben.
Bei mäßiger Hitze so lange weiterkochen, bis sich die Zutaten gut vermischt haben und die Bratwurst weich ist. Die Bohnen hinzufügen und weitere 5 minuten kochen lassen.
Mit Salz abschmecken. Dampfend heiß mit Zwieback serviert wird die Bohnensuppe zur sättigenden Komplettmahlzeit.
Nach Belieben können der Bohnensuppe noch Nudeln beigefügt werden (etwa 30g/Pferson), die im gesalzenen Bohnenwasser bissfest gekocht werden und zur fertigen Suppe hinzugefügt werden.

Guten Appetit