Zutaten: 2-3 große auberginen (pro persone sollten 2-3 rouladen einkalkuliert werden), 400 g spaghetti oder linguine, tomatenpüree, 1 zwiebel, basilikum, olivenöl, peperoncino, scheiblettenkäse oder provolastücken, salz zum abschmecken.

Zubereitung: die auberginen in fingerdicke scheiben schneiden und 30 minuten in salz einlegen sorgfältig abwaschen und anbraten.
In der zwischenzeit aus zwiebel, basilikum, olivenöl und peperoncino eine einfache soße zubereiten. Die in der mitte durchbrochenen spaghetti in ausreichend salzwasser bissfest kochen, abgießen, und mit der fertig zubereiteten sauce vermengen.
Mit parmesan und käsestückchen bestreuen. Eine feuerfeste form mit Öl einfetten und mit semmelbröseln ausstreuen. Die auberginenscheiben nacheinander in die form geben, jede scheibe mit einer gabel voll spaghetti belegen und einzeln zu rouladen einrollen. Mit zahnstochern feststecken.
Die auberginenrouladen zum schluss mit der restlichen sauce und dem parmesankäse bedecken. Im vorgehaizten backofen bei 200° 5 minuten backen. Die auberginenrouladen können sowohl warm als auch kalt serviert werden und sind am folgetag noch schmackhafter.

Guten Appetit